Kindergebetstag - Weltweiter Gebetstag für Kinder in Not
  Beten für Kinder?MaterialienAktionsideenBerichteKontakteDen Kindern eine Chance!
 
   

Warum sollen wir für Kinder beten?



Gebet kann Menschen, die Gott nicht kennen in Situationen bringen, in denen sie Gottes Liebe für sie erahnen können. Wir beten nicht nur, weil es eine kraftvolle Möglichkeit ist, Leben zu verändern, sondern weil Gott es von uns verlangt. (Joh 15,5; 1. Thes. 5,17; Phil 4,6)

Kinder sind die Zukunft und die Hoffnung der Nationen - jedes Kind auf der Welt ist wertvoll und nach dem Bilde Gottes geschaffen. Doch viele von ihnen leiden. Alle Kirchen und Gemeinden, und auch deren Kinder, sollten Fürbitter werden für die Kinder in Not auf dieser Welt.

Es gibt viele Kinder in Not

Schätzungen zufolge ist jede fünfte Person auf diesem Planeten ein Notleidendes Kind. Das sind 1.2 Milliarden Kinder.

Die Kinder leiden

Ich muss ein schlechtes Kinde gewesen sein, sonst hätten sie mich wohl nicht verkauft... (Kinderprostituierte)

Drogen und Alkohol helfen auch nicht, die Erinnerungen kommen immer wieder zurück. Ich habe nichts, für das es sich zu leben lohnt; Ich wünschte sie erschiessen mich einfach... (11 jähriger Kindersoldat)

Mein Traum ist es, eine Ausbildung zu machen. Dann könnte ich mich um meine Geschwister kpmmern. Ich würde ihnen auch eine Ausbildung wünschen... (15 jähriger AIDS-Waise)

Kinder liegen Gott auf dem Herzen

Er kennt und liebt jedes Einzelne
(Ps 139,13-16; Jer 31,3; Jes 49,15-16)

Er sorgt sich besonders um Kinder
(Mat 19,14-15).

Er nimmt es sehr ernst, wie wir Kinder behandeln
(Mat 18,1-10; Jes 10,1-2)

Wir tragen Verantwortung für unsere Kinder, um für sie zu sorgen und sie zu schützen.
(Jes 1,16-17; Jer 22,3; Jer 5,28b-29)

Kinder sind wichtig und haben auch strategische Bedeutung

Untersuchungen haben gezeigt, dass die meisten Christen ihre ersten Glaubenserfahrungen im Alter von 4 bis 14 machten. In einer Studie ist diese Zahl sogar mit 85% angegeben. (Englische Studie.)

Viele Notleidende Kinder erkennen schnell, durch die Liebe und Fürsorge die sie von Christen erfahren, das Jesus ihr Tröster, Heiland, Retter und Anwalt ist. Eine Zukunft mit Jesus ist eine Zukunft voller Hoffnung.

Kinder haben ein Recht auf das Evangelium

Einige Ergebnisse der Studie werden auch in dem Kurzfilm "Children - The Great Omission" aufgezeigt, der nun auch auf deutsch erhältlich ist. Mehr dazu unter "Die versäumte Kinderevangelisation". Herausfordernd und hilfreich für die Arbeit mit Kindern ist auch das Themenheft "Den Kindern eine Chance!".

Beten hilft!

Sie werden mich rufen und ich werde antworten
(Ps 91,14-16)




Jetzt spenden