Kindergebetstag - Weltweiter Gebetstag für Kinder in Not
  Beten für Kinder?MaterialienAktionsideenBerichteKontakteDen Kindern eine Chance!
 
   

Erfahrungsberichte



Hier ist Platz für eure Berichte. Wer anderen Mut machen möchte kann uns gerne von einem gelungenen Kindergebetstag berichten. Wir freuen uns über Rückmeldungen.

benji.wiebe(at)kindergebetstag.de oder über das Feedback-Formular

Berichte von 2009

Im letzten Jahr haben in über 100 Ländern an die vier Millionen Menschen für Not leidende Kinder gebetet. Auch im deutschsprachigen Raum ist der jährliche Termin angekommeb. In Deutschland wird die Aktion von der Evangelischen Allianz unterstützt. In der Schweiz wird der Kindergebetstag vom Bibellesebund organisiert, in Zusammenarbeit mit den Evangelischen Täufergemeinden, King’s Kids und der Stiftung Schleife.

Berichte von 2008

Aus Deutschland: "Wir luden in unserer Gemeinde zum ersten Mal zum Kindergebetstag am Sa. ein,  10 Erwachsenen und Kinder nahmen daran teil. Wir wählten drei Themen aus dem Materialheft aus, führten kurz in das Thema ein, dann beteten wir abwechselnd mit allen oder in zwei Gruppen. In einem vierten Gebetsteil beteten wir für die Kinder in Deutschland und in unserer Gemeinde, sowie für einen jungen Mann aus unserer Gemeinde, der z.Z. mit Kindern in Gambia arbeitet. Zum Abschluss teilten wir das vorgeschlagenen Gebet aus und beteten es gemeinsam. Das Materialheft war dafür sehr hilfreich. Dauer insgesamt mit Kaffeepause 120 min.
Für den Gottesdienst am Sonntag wählten wir auch ein Thema aus, für das dann drei Leute von vorne stellvertretend für alle beteten.
Wir hätten uns eine größere Teilnahme gewünscht, möchten aber gerne den Tag im nächsten Jahr wieder anbieten. Die Betroffenheit war bei Erwachsenen und Kindern deutlich zu spüren. "

"Wir arbeiten gerade mit unseren Kindern zum Thema Wort Gottes und Gebet. Der Gebetstag passt super in das laufende Programm, so daß wir am Sonntag mit Ihrem Material gruppenübergreifend ein gemeinsamen großen Gebetsgottesdienst feiern.
Wir feuen uns über die Gebetsgemeinschaft mit vielen, vielen Christen überall um das Reich Gottes und die LIEBE Gottes mehr denn je für die Kinder dieser Welt "herunter" zu beten. Jedes Kind ist ein Geschenk und total geliebt. Wie schön hat sich Gott doch alles gedacht. SEIN Königreich unter den Kindern!
Der Herr segne Euch, die Ihr das auf den Weg gebracht habt!"

Berichte von 2007

2007 wurde in Kano, Nigeria in einem örtlichen Kinderzentrum für verlassene Babys gebetet. Gott antwortete fast augenblicklich und die örtliche Polizei brachte ein Baby vorbei, das in einem Abflussgraben gefunden worden war. Trotz sintflutartiger Regenfälle war das Kind unverletzt. Das Baby konnte versorgt werden und Mutter und Großeltern ausfindig gemacht werden. Der Fall wurde an eine Vermittlunsstelle von Regierung und UNICEF weitergeleitet.

In Chillán, Chile beten Christen verschiedener Kirchen zum ersten mal gemeinsam. Mehr als zweitausend Menschen beteten an dieser Gebetsversammlung, angeführt von Kindern die für andere Kinder beteten. Die gemeinsame Sorge für Kinder in Not brachte sie zusammen und ebnete neue Wege zu mehr Einheit und echter Veränderung in der Stadt durch die Zusammenarbeit von Christen.

In Tansania bekehrten sich eine Gruppe von Mädchen kurze Zeit nachdem sie an einer Gebetsversammlung teilgenommen hatten. Kurz darauf konnten sie das Bordell verlassen, in dem sie lebten und konnten Freiheit finden.

Berichte von 2005

In vielen Gemeinden wurde 2005 zum ersten Mal der Kindergebetstag begangen. Einige ermutigende Berichte trafen bei uns ein. Vielen Dank für alle Rückmeldungen.

Als Beispiel der Bericht vom Glaubenszentrum Bad Gandersheim:

"...Es waren ca. 12 Erwachsene und ebenso viele Kinder dabei. Wir starteten um 11. 30h mit einem Lobpreislied. Danach gab es einen kurzen Input, das wir nicht alleine beten sondern an dem Tag über eine halbe Million Menschen für Kinder beten.  Wir haben dann zusammengetragen was alles Nöte unter Kindern sind. [...] Mit einem Abschlusslied beendeten wir dann die 1 ¼ Std. Gebet. Es war eine sehr gute Gebetszeit und es macht Freude in einem Netz drin zu sein, wo wir wissen, wir sind nicht die einzigen die an dem Tag gebetet haben."

Der ganze Bericht in PDF-Form. 

 Berichte von 2004

2004 haben über eine halbe Million Menschen am Weltweiten Gebetstag für Kinder in Not teilgenommen, die Früchte davon zeigen uns, dass unsere Gebet einen Unterschied machen können:

In Lagos, Nigeria, wurden vier Kinder von HIV geheilt, nachdem Beter überall in der Stadt für ihr Waisenhaus gebetet hatten. Sie wurden kurz nach dem Kindergebetstag 2004 erneut getestet und für HIV-Negativ befunden!

Der Gebetstag war ein Zeichen der Einheit für viele Christen - in Pakistan beeindruckte ein überkonfessionelles Gebetstreffen die Leitenden, da die verschiedenen Kirchen in der Gegen in der Vergangenheit nur selten Berührungspunkte hatten.

Letzte Jahr machten Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren über 57% der Beter aus, die am Kindergebetstag teilnahmen - ihr demütiges Gottvertrauen wird von Jesus in Matthäus 18,4 als beispielhaft hervorgehoben." Wer nun sich selbst erniedrigt und wird wie dies Kind, der ist der Größte im Himmelreich".

Gemeinden und Gruppen die am Gebetstag für Kinder teilnehmen werden oft gepackt von der Notwendigkeit, weiter für die Kinder zu beten. Daraus entstanden regelmäßige Gebetstreffen unter anderen in Sambia, Nigeria, Papua Neu Guinea, Indien und Großbritannien im letzten Jahr.

Christliche Mitarbeiter machen jeden Tag einen Unterschied im Leben von Kindern auf der ganzen Welt - ihr Engagement für diese Kinder lässt diese in Hoffnung auf eine bessere Zukunft aufwachsen.

 

Gründe zum Danken:

Dankt Gott für die Gebete für Notleidende Kinder in den letzten zehn Jahren. Und für die Menschen die begannen, die Kinder mit Gottes Augen zu sehen.

Dankt Gott für die Wunder die er in so vielen Leben getan hat, und die Veränderungen die er bewirkt hat.

Dankt Gott, dass der Leib Christi dazu berufen ist, zusammenzuarbeiten - und das wir gemeinsam so viel mehr bewirken können. " Denn wie der Leib "einer" ist und doch viele Glieder hat, alle Glieder des Leibes aber, obwohl sie viele sind, doch "ein" Leib sind: so auch Christus… Wenn aber alle Glieder "ein" Glied wären, wo bliebe der Leib?" (1. Kor. 12,12+19).




Jetzt spenden